INFO - BOX
VERTRETUNGSPLAN

Tel.: 06851/93220
Fax: 06851/932233 info[ät]wendalinum[.]de

Mint

Jufo

Jugend debattiert

Sportabzeichen2015

Abschlag Schule

TV Bliesen

Lesende Schule

Comenius

Sozialkunde / Politik

Aktuelle Projekte:



Ein, in diesem Fach immer wiederkehrendes Thema, ist das Analysieren von Karikaturen. Dies ist ebenfalls in der Abiturprüfung im Fach Politik ein gerne genommenes Thema. Wie man eine solche Aufgabe richtig angeht, Hinweise zur Analyse und besondere Merkmale bestimmter Leute in Karikaturen, werden im folgenden Artikel erläutert.

Zu 1.1.) Umgang mit Karikaturen

  • Beim Umgang mit Karikaturen empfiehlt es sich:
    • zunächst genau zu beschreiben, was zu sehen - und zu lesen - ist;
    • sich zu verdeutlichen, was damit ausgedrückt werden soll;
    • danach die Aussage des Karikaturisten (Zeichners) mit eigenen Worten zu formulieren, d.h. Meldung von Kommentar zu unterscheiden um dann...
    • zur Aussage der Karikatur Stellung zu nehmen.

zu 1.2.) Merkmale der Karikatur

Die Wesenszüge der Karikaturen sind wie folgt:
1) Eine karikaturistische Zeichnung will ihren Gegenstand (das Verhalten einer Person, ein Ereignis, einer Situation, ein Problem) bewusst nicht genauso wiedergeben, wie es der Realität entsprechen würde. Der literarischen Form der Satire (filmische Satire = z.B. Scary Movie) vergleichbar, übertreibt sie in der Darstellung absichtlich, was ihr wichtig erscheint. Sie versucht auf diese Weise typische Merkmale eines Verhaltens (oder einer Situation) sichtbar zu machen und Widersprüche aufzudecken, zu dem was eigentlich wünschenswert wäre. Dabei werden Personen und Vorgänge in Bildern wieder gegeben (siehe auch 1.3.). Mit dieser übertreibenden, oft einseitig verkürzten und häufig auf bekannte Bildvorstellungen anspielende Darstellung hängt es zusammen, dass man beim Betrachten einer Karikatur oft ins Lachen oder Schmunzeln kommt.

2) Karikaturisten wollen mit ihrer Zeichnung einen politischen Sachverhalt nicht nur darstellen, sondern auch kommentieren, Stellung beziehen und Kritik üben. Für das korrekte Verständnis einer Karikatur ist die Kenntnis aktueller Anlässe erforderlich. 

3) Trotz ihrer Vorzüge darf man eine gewisse Grenze und Gefahr bei der Arbeit mit Karikaturen nicht übersehen. Die Stärke der Karikatur - ihre subjektiv geprägte und zugespitzte Hervorhebung bestimmter Aspekte (Probleme, Widersprüche, Missstände) ist oft auch ihre Schwäche. Andere wichtige Aspekte eines Sachverhalts werden ausgelassen oder einseitig verkürzt, eine umfassende Information gibt die Karikatur nicht. 

Zu 1.3.) Merkmale zur Erkennung bekannten Personen in Karikaturen

1.3.1. Der "Deutsche Michel" Diese Figur steht stellvertretend für einen Deutschen oder die deutsche Bevölkerung. Charakterisierend für ihn sind das lange Nachthemd und die Zipfelmütze.
1.3.2. Helmut Kohl (ehemaliger Bundeskanzler, CDU) Alt-Kanzler Helmut Kohl wurde früher als Birne dargestellt.
1.3.3. Gerhard Schröder (ehemaliger Bundeskanzler, SPD) Gerhard Schröder erscheint in Karikaturen überwiegend mit übergroßen Augenbrauen und einem markanten Kinn.
1.3.4. Angela Merkel (Bundeskanzlerin, CDU) Der Parteichefin wird ihr - nicht geradenach Covergirl aussehende - Gesicht zum Verhängnis - zumindest in Karikaturen.Dort werden Falten stark vergrößert, der Blick größer und die Backen dicker gezeichnet.
1.3.5. Edmund Stoiber (Partei Chef, CSU) Charakterisierend für Edmund Stoiber sind die große Brille sowie das markante Kinn.
Bilder folgen in Kürze...
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
AKTUELLE TERMINE
  • 24.11.17. :
    18.00 h Informationsabend für die Eltern der Grundschüler der Klassenstufe 4
  • 27.11.17. :
    bis 01.12.17 Klasse 6: Lernen lernen - 1/2 Lerntag - Deutsch: Buchvorstellung und aktives Zuhören (Theorieteil)
  • 29.11.17. :
    und Do 30.11.17 Klasse 10c: Orientierungstage in Homburg, Kardinal-Wendel-Haus

November Dezember